Culture
Es muss nicht immer Pils sein: Dein Guide zu asiatischen Biersorten
Erstellt von Moritz Fritzen
Marketing bei GoTiger

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du das wirklich noch nie gemacht hast: Probier’ doch mal asiatisches Bier! Bitte! Du wirst, und das versprechen wir dir, vom Geschmack überrascht sein: Was du da trinkst, ist eindeutig Bier – aber doch so anders und erfrischend! Plötzlich sitzt du in Gedanken an einer Promenade auf der thailändischen Insel Phuket, genießt beim Sonnenuntergang das traditionelle einheimische Gericht Pad Thai, dessen würzigen und zugleich süßen Geschmack du voll auskostest, und nippst am kühlen Blonden.

Dieses Gefühl kennen viele, die zuvor noch nie asiatisches Bier gekostet haben: Bierkenner, die auf das deutsche Reinheitsgebot schwören, sind stets aufs Neue von der geschmacklichen Vielfalt und der hohen Qualität asiatischer Biere überrascht. Apropos Reinheitsgebot in asiatischen Ländern: Die in Deutschland etablierte Beschränkung auf Wasser, Malz, Hopfen und Hefe wird von asiatischen Brauereien gerne um weitere Getreidesorten, wie z. B. Reis oder Mais ergänzt. So erklärt sich auch der außergewöhnliche Geschmack, der sich auffallend von deutschen Bieren unterscheidet. 

Lass dich von der großen Vielfalt überraschen

Nicht nur in Europa und Amerika ist Bier eines der beliebtesten Getränke: Der Biermarkt in Asien befindet sich im stetigen Wachstum. Wusstest du, dass China mittlerweile sogar als der größte Biermarkt weltweit gilt? Auch Japan hat viele verschiedene Biermarken, die sich zumeist zwar geschmacklich an herkömmlichen Lagerbieren (z. B. Pils) orientieren, aber dir eine besondere Note offenbaren werden. Asahi Beer (5,2 %) ist das wahrscheinlich beliebteste Bier in Japan und erhält durch die feine Reis- und Maisnote sein besonderes Aroma: Verglichen mit deutschem Bier wird dir der trockene, aber zugleich erfrischende, vitalisierende Geschmack auffallen. 

Zeit für eine Erfrischung

Auch Vietnam bietet viele verschiedene Biere, die sich in ihrem Geschmack deutlich abheben. Und in ihrer Trinkweise: In der vietnamesischen Gastronomie wird Bier traditionell mit Eiswürfeln serviert, um eine besondere Erfrischung zu servieren. Probiere es aus, um die extra-vitalisierende Erfahrung vietnamesischen Biers so  erleben. Saigon Beer (4,9 %) bietet sich hierfür perfekt an: Das milde und leicht fruchtige Bier ist besonders süffig, überrascht im Abgang mit einem Hauch von Bambus und Zitronengras und lässt sich kalt besonders gut genießen. 

Auch in Thailand ist die Bierkultur weit verbreitet. Obwohl das Land erst relativ spät, nämlich im Jahr 1933, mit dem Bierbrauen begann, sind die landeseigenen Marken heute fester Bestandteil der dortigen Trinkkultur. Eine Besonderheit, die dich überraschen wird: Thailändisches Bier wird nur äußerst selten aus Fässern gezapft, sondern überwiegend in Flaschen und Dosen verkauft. 

Lust auf eine kulinarische Entdeckungstour?

Die verschiedenen Zutaten und die damit verbundene geschmackliche Ausrichtung, die sich von der westlichen Brauereikunst abhebt, machen asiatisches Bier zu einem außergewöhnlichen Trinkerlebnis. Das besondere Frischempfinden stellt eine großartige kulinarische Ergänzung zur einheimischen Küche dar – besonders bei scharf gewürzten Speisen, die in der asiatischen Küche gerne vorkommen. Möchtest du also auf eine geschmackliche Reise nach Asien gehen, gehört asiatisches Bier unbedingt dazu.

Highlights